Präventionsaktion „Alkohol-frei-willig-ohne“: 1. Platz für die Klasse 8a der Selsinger Heinrich-Behnken-Schule im Bezirk Bremervörde

Die kreative Siegergruppe aus der Klasse 8a der Selsinger Heinrich-Behnken-Schule hat allem Grund zur Freude: Sie gewann bei dem Wettbewerb „Alkohol-frei-willig-ohne“ den 1. Platz im Bezirk Bremervörde und darf sich über ein Preisgeld von 400 Euro freuen.

Alkoholmissbrauch unter Kindern und Jugendlichen ist immer noch weit verbreitet. Aus diesem Grund startete das Jugendamt des Landkreises Rotenburg unter der Schirmherrschaft von Landrat Hermann Luttmann erneut einen Wettbewerb, der sich mit diesem Thema befasst. Aufgefordert an der Aktion teilzunehmen waren Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren.

 

Als Jessica Rademacher, Klassenlehrerin der Klasse 8a, die Präventionsaktion vor ihren Schützlingen ansprach, fand sich schnell ein Dutzend zusammen, das sich freiwillig mit der Umsetzung dieses Themas auseinandersetzen wollte. „Daraufhin hat sich die Gruppe sowohl innerhalb der Schule als auch nachmittags in der Freizeit regelmäßig getroffen, um an dem Projekt zu arbeiten“, erzählt Rademacher.

Viele Ideen kamen zusammen. Mit zwei Einsendungen haben sich die 13- bis 15-Jährigen schließlich beteiligt. Bei der technischen und gestalterischen Umsetzung des Siegermotivs, das ein junges, alkoholisiertes Mädchen

am helllichten Tag trinkend auf einem Spielplatz sitzend zeigt, hebt die Gruppe besonders die Arbeit von Finn Lühmann hervor. Der 13-Jährige hat fotografiert und das Layout des Motivs übernommen.

Aus insgesamt 55 eingereichten Beiträgen wurden jetzt bei der Preisverleihung in Ahausen die besten Motive prämiert (ZZ berichtete). Um einen hohen Wiedererkennungswert der Motive zu erreichen, wurde für die Aktion

das Kreisgebiet in drei Jugendamtsbezirke – Rotenburg, Bremervörde, Zeven – unterteilt.

 

Plakate und Postkarten

 

Als der Sieger aus dem Bezirk Bremervörde verkündet wurde, war in der Klasse 8a der Jubel groß. Zu der Siegergruppe gehören: Joyce Toebast, Christin Klindwort, Jella Burfeind, Lena Wallesch, Hanna Tomforde, Simeon Kahrs, Rayk Hess, Celina Hess, Maude Heitmann, Finn Lühmann, Tim Rohdenburg, Katharina Meinel und Elvan Maden.

Dank ihnen freut sich die gesamte Klasse über ein Preisgeld von 400 Euro. Zwei Ausflüge sind vor den Ferien geplant. Zum einen fährt die Siegergruppe für einen Tag nach Hamburg, zum anderen wird sich die Klasse in Stade einen Kinobesuch gönnen.

Das prämierte Bild wird in den kommenden Monaten häufiger zu sehen sein. Denn die Siegermotive sollen in Form von Plakaten und Postkarten in Tankstellen, Gaststätten, Geschäften, Schulen und Orten, an denen sich Jugendliche häufig aufhalten, ausgelegt oder ausgehängt werden, um auf das Thema „Jugend und Alkohol“ hinzuweisen.

An der Planung und Durchführung des Kreiswettbewerbs sind die AOK, die Niedersächsische Landesschulbehörde und die Präventionsräte im Landkreis Rotenburg ebenso beteiligt wie die Polizei, das Gesundheitsamt sowie der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband.

 

(Foto: Harms)

Mit ihrem Plakat zu dem Wettbewerb „Alkohol-frei-willig-ohne“ gewann die Schülergruppe der Klasse 8a im Jugendamtsbezirk Bremervörde den 1. Platz und darf sich über 400 Euro Preisgeld freuen. Klassenlehrerin Jessica Rademacher (rechts) betreute ihre Schüler bei der Planung, Organisation und Umsetzung der Ideen.